Gemeinde Eichenbühl Gemeinde Eichenbühl

Feuerwehrehrenzeichen

09.03.2022
Besondere Ehrungen für langjährigen Einsatz in der Feuerwehr Pfohlbach

Besondere Ehrungen für langjährigen Einsatz in der Feuerwehr Pfohlbach
Auszeichnung für 40-jährigen Dienst

In der Feuerwehrversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pfohlbach am 05.03.2022 wurden die Feuerwehrdienstleistenden Peter Neuberger, Martin Erbacher und Norbert Erbacher für 40-jährigen Feuerwehrdienst geehrt. Mit der Überreichung des Feuerwehrehrenzeichens in Gold wurden den Geehrten jeweils die Ehrenurkunde des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann ausgehändigt. In der Laudatio sprachen Kreisbrandinspektor Schell und 1. Bürgermeister Günther Winkler den Dienstleistenden ihre besondere Anerkennung für ihren langjährigen und ehrenamtlichen Dienst für die Allgemeinheit aus.

Den geehrten Feuerwehrdienstleistenden gratulierte 1. Bürgermeister Günther Winkler zum Erhalt des Ehrenzeichens in Gold und sprach ihnen seinen Respekt und seine Anerkennung für ihren tatkräftigen Einsatz zum Wohl der Bürger aus.


KBI Jürgen Schell, Kommandant Peter Neuberger, Norbert Erbacher und Martin Erbacher, 1. Bürgermeister Günther Winkler 

Peter Neuberger trat im Jahr 1980 in die Freiwillige Feuerwehr Eichenbühl ein. Nach seinem Umzug im Jahr 1992 wechselte er zur Freiwilligen Feuerwehr Pfohlbach. Peter Neuberger erwarb die jeweiligen Leistungsabzeichen Bronze bis Gold-Rot, absolvierte die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger und Sprechfunker sowie die Ausbildung zum Maschinisten. Im Jahr 2001 wurde er zum stellvertretenden Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Pfohlbach ernannt. Mit der Ernennung zum stellvertretenden Kommandanten absolvierte er den Gruppenführerlehrgang und im Jahr 2009 erfolgreich den Lehrgang „Leiter einer Feuerwehr“. Ab 2010 übernahm er das Amt des 1. Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Pfohlbach und leitet seit diesem Zeitpunkt die Feuerwehr Pfohlbach. Damit ist er schon über 20 Jahre in Leitungsfunktion für die Feuerwehr tätig. Tatkräftig und pflichtbewusst erledigte er die ihm als Kommandanten übertragenen Aufgaben zur Führung der Freiwilligen Feuerwehr Pfohlbach.

Martin Erbacher trat im Jahr 1981 aktiv in die Freiwillige Feuerwehr Pfohlbach ein. Er absolvierte erfolgreich die Leistungsabzeichen „Wasser“ bis zur Stufe Gold-Rot. Von 1989 bis 2001 war er als „Aktivsprecher“ Beisitzer in der Vorstandschaft. Auf Martin Erbacher war stets Verlass. Immer mit Tatkraft übte er seinen Dienst aus und stellte auch Material und Geräte hierzu. Besonders ist sein Engagement beim Aufstellen des Maibaumes zu würdigen.

Norbert Erbacher trat 1981 in die Freiwillige Feuerwehr Pfohlbach ein. Er legte alle Stufen des Leistungsabzeichens „Wasser“ bis zur Stufe Gold-Rot ab. Von 1989 bis 2013 war er als Gerätewart für die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr Pfohlbach mit verantwortlich. Als gelernter KFZ-Mechaniker war er eine wichtige Stütze im Umgang mit Fahrzeug und Technik. Sein Verdienst war es mit, dass der ehemalige Unimog auch nach 50 Jahren noch vollkommen „in Schuss“ war und wie neu „da stand“. Norbert Erbacher konnte jederzeit angesprochen werden, wenn es um die Fahrzeugtechnik ging.

 

Kategorien: Eichenbühl aktuell

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.