Banner Gemeinde Eichenbühl

Pressemitteilung Leistungsprüfung der Feuerwehren Bürgstadt und EIchenbühl

03.05.2017


Feuerwehr Bürgstadt / Feuerwehr Eichenbühl
Leistungsprüfung erstmals gemeinsam abgelegt

Bei der Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ hatten sich am vergangenen Freitag zwölf Aktive der Feuerwehr Bürgstadt und acht Wehrmänner der Feuerwehr Eichenbühl gemeinsam in den unterschiedlichsten Leistungsstufen erfolgreich dem Prüfungsteam unter Leitung von Kreisbrandinspektor Hauke Muders (Bürgstadt) gestellt. 

Leistungsprüfung FFW
Foto: Siegmar Ackermann

Die Prüfung der Stufe Bronze absolvierten Melina Bauernsachs (Bürgstadt) und Adrian Berres (Eichenbühl). Silber erreichten Patrick Hildenbrand, Johannes Platz, Samuel Schmitt, Jerome Pfeiffer (alle Bürgstadt), Sven Bachmann und André Berres (beide Eichenbühl). Die Stufe Gold erhielt Florian Schmitt (Eichenbühl).
Die zweite Goldstufe (Abzeichen Gold-Blau) erhielt Nicolas Gehrig (Bürgstadt)
Über die zweithöchste Leistungsstufe „Gold-Grün“ freuten sich Stefan Janetschek, Wolfgang Fürst, Dominik Pagio (alle Bürgstadt) und Nils Abb (Eichenbühl).
Die höchstmögliche Stufe „Gold-Rot“ absolvierten Michael Abb, Peter Bretz (beide Bürgstadt), Christopher Schirmer, Marcel Reinhart und Simon Winkler (jeweils Eichenbühl).

Ausbilder aus beiden Wehren hatten die Mannschaft an drei Abenden intensiv auf die Leistungsprüfung vorbereitet und für den letzten Schliff bei den praxiserfahrenen Wehrleuten gesorgt. Als Schiedsrichter unterstützten Gerald Pötzel (Laudenbach), Hans Peter Weimer (Neunkirchen-Umpfenbach) und Wolfgang Schmitt (Bürgstadt).

Wissensfragen, Knoten für Bergung und Sicherung, Kenntnisse über Ausrüstung am Fahrzeug, Gefahrgutkennzeichnung und Erster Hilfe mussten von den Prüflingen praktisch demonstriert oder beantwortet werden.

Fast fehlerfrei verlief die Prüfung, das tägliche Üben und die vorangegangene Ausbildung hatten sich ausgezahlt. Die Wasserentnahme aus dem Hydranten und der Einsatz von drei Strahlrohren im vorgegebenen Zeitrahmen wurden ruhig, schnell und sicher abgearbeitet, attestierte KBI Muders bei der Abschlussbesprechung. „Ihr könnt mit euch zufrieden sein. Danke, dass ihr euch der Prüfung gestellt habt und eure Freizeit für die Allgemeinheit geopfert habt.“ lobte er die Prüflinge. Dabei betonte er den Lerneffekt der gemeinsamen Prüfung. „Wir schaffen im Einsatz zusammen, dann können wir auch zusammen üben“.

Die Prüfung wurde zum ersten Mal mit dem neuen mittleren Löschfahrzeug der Feuerwehr Bürgstadt abgelegt, an dem sich auch die Eichenbühler Kameraden sehr schnell zurecht fanden. 

 

 

© 2020 Gemeinde Eichenbühl, Hauptstraße 97, 63928 Eichenbühl, Tel: 09371/9720-0 Fax: 09371/9720-20, E-Mail: info@eichenbuehl.de