Banner Gemeinde Eichenbühl

Pressemitteilung Setzweg - Änderung der Verkehrsregelung

17.04.2018


Setzweg
Änderung der Verkehrsregelung in der gemeindlichen Ortsstraße „Setzweg“

In einigen Gemeinderatssitzungen hat sich der Gemeinderat Eichenbühl mit der Verkehrsregelung in der Straße „Setzweg“ beschäftigt. Grund hierfür war die Feststellung, wonach in den letzten Jahren weiterhin zu beobachten war, dass der „Setzweg“ entgegen der bestehenden Verkehrsregelung als Abkürzungsstrecke zur Staatsstraße 507 Richtung Umpfenbach und Neunkirchen und in der Gegenrichtung genutzt wurde.

In der Gemeinderatssitzung vom 04.04.2018 legte der Gemeinderat Eichenbühl die Verkehrsregelung im „Setzweg“ neu fest.

Ab 02. Mai 2018 wird zunächst probeweise auf 6 Monate nachstehende Verkehrsreglung im „Setzweg“ eingeführt:

Ab der Einmündung Turmweg bzw. ab der Einmüdung Große Gasse kann der Setzweg weiterhin in beiden Richtungen befahren werden. Jedoch ist im Bereich der Treppen Trieb sowie Treppe zum Scheibling am Anwesen Setzweg 21 die Durchfahrt zur Staatsstraße 507 verboten, ausgeschildert mit „Verbot der Einfahrt“. Die Ausfahrt vom Setzweg in die Staatsstraße 507 in beiden Richtungen ist nicht mehr möglich.

Im Bereich der Treppe Trieb sowie Treppe zum Scheibling hoch ist ein Wendeplatz eingerichtet, in dem Pkws wenden können.

An der Einmündung Turmweg/Setzweg wird darauf hingewiesen, dass der Setzweg in beiden Richtungen befahren werden kann und nach 250 m als Sackgasse endet.

Die Ausfahrt vom Setzweg in die Staatsstraße 507 ist wie dargelegt ausgeschlossen.
Die Einfahrt in den Setzweg von der Staatsstraße 507 ist einspurig im Einmündungsbereich des Setzweges aus Richtung Eichenbühl kommend weiterhin möglich. Der Stadtbus sowie der Lkw- und PKW-Verkehr kann über die Staatsstraße 507 aus Richtung Eichenbühl kommend in den Setzweg einfahren. Die Fahrspur im Einmündungsbereich des Setzweges wird einspurig verengt.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind aufgefordert, die neue Verkehrsregelung zu beachten. Der Gemeinderat Eichenbühl legte fest, die Verkehrsregelung auf 6 Monate probeweise einzuführen. Hiernach wird der Gemeinderat entscheiden, ob diese Verkehrsregelung auf Dauer beibehalten wird.

Eichenbühl, 09.04.2018 
GEMEINDE EICHENBÜHL

gez. Günther Winkler
1. Bürgermeister

© 2018 Gemeinde Eichenbühl, Hauptstraße 97, 63928 Eichenbühl, Tel: 09371/9720-0 Fax: 09371/9720-20, E-Mail: info@eichenbuehl.de