Banner Gemeinde Eichenbühl

Pressemitteilung Füttern von Enten an der Erf und am Mühlgraben

08.06.2020


In einzelnen Fällen kann beobachtet werden, wie an der Erf und am Mühlgraben Brotreste, Essensreste wie Nudeln und ähnliches zum Füttern für die Enten hingeworfen werden.

Die Gemeinde Eichenbühl appelliert an alle, die Fütterung von Enten oder anderen Tieren strikt zu unterlassen. Die Enten oder andere Tiere sind auf die Fütterung nicht angewiesen. Die ausgeworfenen Lebensmittel ziehen Ratten und Waschbären an. Dies ist auf jeden Fall zu vermeiden.

Aus diesem Grund appelliert die Gemeindeverwaltung Eichenbühl an alle, auf das Füttern von wildlebenden Tieren an der Erf und am Mühlgraben zu verzichten. Für Ihr Verständnis bedanke ich mich.

Eichenbühl, 08.06.2020
GEMEINDE EICHENBÜHL

gez. Günther Winkler
1. Bürgermeister

© 2020 Gemeinde Eichenbühl, Hauptstraße 97, 63928 Eichenbühl, Tel: 09371/9720-0 Fax: 09371/9720-20, E-Mail: info@eichenbuehl.de