Banner Gemeinde Eichenbühl

Pressemitteilung Kreismülldeponie Guggenberg - Sickerwasserreinigungsanlage

15.02.2021


Vollzug der Wassergesetze
Einleiten von Abwässern aus der Sickerwasserbehandlungs- anlage der Kreismülldeponie Guggenberg durch den Landkreis Miltenberg bei Fluss-km 12,55 in die Erf

Der Landkreis Miltenberg beantragte mit Antragsunterlagen vom 13.07.2020 für die o.g. Einleitung von Abwässern aus der Sickerwasserbehandlungsanlage der Kreismülldeponie Guggenberg bei Fluss-km 12,55 in die Erf die Neuerteilung einer gehobenen wasserrechtlichen Erlaubnis nach § 8 Abs. 1 WHG, § 15 WHG.

Nach Prüfung der Unterlagen durch die fachkundige Stelle für Wasserwirtschaft können gemäß Art. 69 Satz 2 BayWG in Verbindung mit Art 73 Abs. 3 BayVwVfG die Unterlagen zu den Neuanträgen öffentlich ausgelegt und ortsüblich bekannt gemacht werden.

Die Antragsunterlagen liegen in der Zeit vom

                                   17. Februar 2021 bis 19. März 2021
               im Rathaus Eichenbühl, Hauptstr. 97, 63928 Eichenbühl 
                                  bei Herrn Eckstein, Bauamt, I. Stock

zu den allgemeinen Dienststunden aus und können dort eingesehen werden.

Einwendungen zur Neuerteilung einer gehobenen wasserrechtlichen beantragten Erlaubnis können vorgebracht werden. Einwendungen zur Neuerteilung einer gehobenen wasserrechtlichen beantragten Erlaubnis müssen bei der Gemeinde Eichenbühl, Hauptstr. 97, 63928 Eichenbühl oder beim Landratsamt Miltenberg - Sachgebiet Wasserrecht, Brückenstr. 2, 63897 Miltenberg, bis spätestens zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist, also spätestens bis 2. April 2021, schriftlich eingegangen sein. Alle nach Ablauf dieser Frist vorgebrachten Einwendungen sind ausgeschlossen, die nicht auf besonderen privatrechtlichen Titeln beruhen.

Im Falle eines Erörterungstermins zu den Einwendungen kann bei Ausbleiben eines Beteiligten auch ohne ihn verhandelt werden.

Personen, die Einwendungen erhoben haben, können von dem Erörterungstermin durch öffentliche Bekanntmachung benachrichtigt werden und die Zustellung der Entscheidung über die Einwendungen durch öffentliche Bekanntmachung ersetzt werden, wenn mehr als 50 Benachrichtigungen oder Zustelllungen vorzunehmen sind.

Eichenbühl, 03.02.2021 
GEMEINDE EICHEBÜHL

Günther Winkler
1. Bürgermeister 

==> Kreismülldeponie Sickerwasserreinigungslage - Antrag
==> Kreismülldeponie Sickerwasserreinigungsanlage Erläuterungsbericht - Anlage 1
==> Kreismülldeponie Sickerwasserreinigungsanlage Übersichtslageplan - Anlage 2
==> Kreismülldeponie Sickerwasserreinigungsanlage Lageplan - Anlage 3
==> Kreismülldeponie Sickerwasserreinigungsanlage Schaubild - Anlage 4
==> Kreismülldeponie Sickerwasserreinigungsanlage Aufstellungplan - Anlage 5a
==> Kreismülldeponie Sickerwasserreinigungsanlage Aufstellungsplan - Anlage 5b
==> Kreismülldeponie Sickerwasserreinigungsanlage R+I Fließbild - Anlage 6a
==> Kreismülldeponie Sickerwasserreinigungsanlage R+I Fließbild - Anlage 6b
==> Kreismülldeponie Sickerwasserreinigungsanlage Auszug Plangenehmigung - Anlage 7

© 2021 Gemeinde Eichenbühl, Hauptstraße 97, 63928 Eichenbühl, Tel: 09371/9720-0 Fax: 09371/9720-20, E-Mail: info@eichenbuehl.de