Banner Gemeinde Eichenbühl

Pressemitteilung Ortsplanung Guggenberg - Änderung des Flächennutzungsplan für die Ortsteile

12.05.2020



Ortsplanung Guggenberg
Änderung des Flächennutzungsplanes für die Ortsteile im Bereich der 2. Änderung des
Bebauungsplanes 
„Guggenberg 1“
- Errichtung einer Maschinenhalle -im Parallelverfahren
Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 BauGB
- Öffentliche Auslegung - 

Der Gemeinderat Eichenbühl hat in seiner Sitzung am 29.04.2020 den Entwurf für die Änderung des Flächennutzungsplanes für die Ortsteile mit Begründung im Bereich der 2. Änderung des Bebauungsplanes „Guggenberg 1“, betreffend das Grundstück Fl. Nr. 680 – Teilfläche –, Gemarkung Riedern, gebilligt.
Die Änderung des Flächennutzungsplanes sieht vor, neben zwei bestehenden Hallen im Sondergebiet 1 in südwestlicher Richtung auf dem Grundstück Fl. Nr. 680, Gem. Riedern, im danebenliegenden Sondergebiet 2 durch Erweiterung der Baugrenze eine weitere Baufläche zu schaffen, auf der die Errichtung einer Maschinenhalle vorgesehen ist.

In gleicher Sitzung wurde die öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.

Mit der Erarbeitung des Planentwurfes der Flächennutzungsplanänderung für die Ortsteile wurde das Ing. Büro Johann und Eck, Bürgstadt, beauftragt. Umweltbezogene Stellungnahmen, die im Rahmen der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 1 BauGB bei der Gemeinde eingegangenen sind, liegen zum Verfahren vor.

Der Entwurf der Änderung des Flächennutzungsplanes für die Ortsteile mit Begründung in der Fassung vom 29.04.2020 sowie die eingegangenen behördlichen Stellungnahmen liegen in der Zeit
 

vom 25. Mai bis 26. Juni 2020
im Rathaus Eichenbühl, Hauptstr. 97,
bei Herrn Eckstein, Bauamt I. Stock

zu den allgemeinen Dienststunden aus und können dort eingesehen werden.

Hierbei besteht die Möglichkeit zur Äußerung und Erörterung. Wünsche, Anregungen und Bedenken können schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Auf Wunsch wird die Planung erläutert.

Darüber hinaus können die Unterlagen auf der Homepage der Gemeinde Eichenbühl www.eichenbuehl.de unter >Aktuelles< eingesehen werden.

Während dieser Auslegungsfrist können Stellungnahmen zu dem Entwurf schriftlich oder zur Niederschrift abgegeben werden.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bleiben nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB bei der Beschlussfassung über die Änderung des Flächennutzungsplans für die Ortsteile unberücksichtigt.

Datenschutz:
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i. V. mit § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“ das ebenfalls in der Gemeindeverwaltung ausliegt.

Hinweis bzgl. des Verbandsklagerechts von Umweltverbänden:
Eine Vereinigung im Sinne des § 4 Abs. 3 S. 1 Nr. 2 UmwRG (Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes) ist in einem Rechtsbehelfsverfahren nach § 7 Abs. 2 UmwRG gemäß § 7 Abs. 3 S. 1 UmwRG mit allen Einwendungen ausgeschlossen, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können (§ 3 Abs. 3 BauGB)

Eichenbühl, den 06.05.2020 
GEMEINDE EICHENBÜHL 

gez. Günther Winkler
1. Bürgermeister



=> Änderung Flächennutzungsplan Guggenberg 1 vom 29.04.2020

=> Änderung des Flächennutzungsplanes Guggenberg 1 vom 29.04.2020 - Begründung








© 2020 Gemeinde Eichenbühl, Hauptstraße 97, 63928 Eichenbühl, Tel: 09371/9720-0 Fax: 09371/9720-20, E-Mail: info@eichenbuehl.de